"Botanical Drift" von Ebbe Stub Wittrup

Der Künstler Ebbe Stub Wittrup befasst sich in seiner Ausstellung Botanical Drift im Copenhagen Contemporary mit nationaler Identität und kulturellem Eigentum.


In Anlehnung an den dänischen Botaniker Nathaniel Wallich, der 1807 während seiner Stationierung in der dänischen (später britischen) Kolonie Serampore in Indien einheimische Pflanzen sammelte und klassifizierte und diese auf Papierblättern dokumentierte, die dann an botanische Gärten in ganz Europa verteilt wurden, untersucht Ebbe Stub Wittrup Phänomene, die das imperiale Selbstverständnis vergangener Zeiten mit den globalen Machtkämpfen der Gegenwart verknüpfen.


Eine Installation zeigt sieben großformatige Textilbanner, die von der Decke hervorstehen und fast 450 Meter des glatten gewachsten Textils Glacier von Kinnasand verwenden. Die Banner wurden mit Pflanzenfarben aus der indischen Flora eingefärbt, wobei Farbpigmente aus einheimischen Pflanzen verwendet wurden, die bei der Entstehung von Mythen, Traditionen und spirituellen Riten weltweit eine Schlüsselrolle spielten.


Eröffnung
23. Januar - 17. Mai 2020

Öffnungszeiten
Montag - Dienstag, geschlossen
Mittwoch, 11.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag, 11.00 - 21.00 Uhr
Freitag - Sonntag, 11.00 - 18.00

{{ 'Labels.Kvadrat.Client.ProductDetail.Previews.MoreProductsByDesigner' | translate }}