Freizeit und Kultur

Die Schallabsorption für Freizeit- und Kulturräumlichkeiten ist üblicherweise darauf ausgerichtet, Lärm und Störungen auf ein angenehmes Niveau zu minimieren. Dadurch soll der Komfort in diesen verschiedenen Arten von Räumen, die üblicherweise in der Freizeit genutzt werden, insgesamt erhöht werden.  

Die Auswahl von Kvadrat Acoustics Lösungen für verschiedene Arten von Freizeit- oder Kulturräumen hängt von der jeweiligen Art und dem jeweiligen Zweck des Raumes ab. Aber auch Faktoren wie die Größe des Raumes und die Höhe der Decken sind in solchen Räumen von Bedeutung. Sie möchten mehr über Akustik wissen, benötigen Spezifikationsempfehlungen oder Fallbeispiele, die für Ihr Projekt relevant sind? – Dann lesen Sie den folgenden Leitfaden.

Einzelhandel

Übliche Ausrichtung der Schallabsorption:

Räumlichkeiten im Einzelhandel erfordern eine akustische Behandlung, die den Komfort erhöht, Störungen durch Kundschaft minimiert und die Qualität der Hintergrundmusik verbessert. Ein hoher Schallabsorptionsgrad sorgt für eine warme akustische Umgebung. 

Spezifikationsempfehlungen:

In Verkaufsräumen steht oft nur der Deckenbereich für akustische Maßnahmen zur Verfügung. Die Decke profitiert von einer Kvadrat Acoustics Lösung mit Soft Cells-Paneelen mit einem hohen Grad an Absorption. 

  • Berücksichtigen Sie die Art der Waren und die Innenausstattung des Verkaufsraums, sowie deren Anordnung, da diese den Charakter der Nachhallzeit beeinflussen.

  • Es kann relevant sein, zu erwägen, Lautsprecher im Inneren der Kvadrat Acoustics Lösung zu verstecken.

  • Die Musikauswahl sollte sorgfältig vorgenommen werden.

Restaurant

Übliche Ausrichtung der Schallabsorption:

Restaurants erfordern Geräuschreduktion auf ein angenehmes Niveau durch einen hohen Grad an Schallabsorption.

Spezifikationsempfehlungen:

Restaurants profitieren typischerweise von einer stark absorbierenden Kvadrat Acoustics Lösung, die sowohl die Decken als auch die Wände im gesamten Raum abdeckt und besonders in den Essbereichen zum Tragen kommt.

  • In Restaurants herrscht oft ein hoher Geräuschpegel, und Lärm wirkt sich auf alle Sinne aus. Daher kann ein gewisser Grad an Hintergrundbeschallung hilfreich sein. Achten Sie jedoch darauf, diese nicht zu laut abzuspielen.
  • Stellen Sie größere Tische entfernt von kleineren Tischen auf, und überlegen Sie, diese dort aufzustellen, wo Absorption an Wänden und/oder Decken vorhanden ist. 

Museum und Kunstgalerie

Übliche Ausrichtung der Schallabsorption:

Museen und Kunstgalerien benötigen akustische Maßnahmen, die mithilfe eines mittleren Absorptionsniveaus Komfort, Geräumigkeit und Verständlichkeit im Nahbereich bieten.

Spezifikationsempfehlungen:

Museen und Kunstgalerien profitieren typischerweise von einer Kvadrat Acoustics Lösung mit einem mittleren Absorptionsgrad in Decken und/oder Wänden, die oft dezent gehalten ist, um nicht von der Kunst im Raum abzulenken.

  • Darüber hinaus kann eine Kvadrat Acoustics Lösung kreativ spezifiziert werden. Dadurch entsteht eine zusätzliche Dimension, die erlebt werden kann, je nach Art der Ausstellung. 
  • Eine reflexionsfreie Umgebung ist nicht zu empfehlen, es sei denn, das zentrale Thema ist weltraum- oder mondbezogen.
  • Akustische Maßnahmen, die sich auf einen bestimmten Raumklang konzentrieren, könnten relevant sein.

Musikalische Umgebungen

Übliche Ausrichtung der Schallabsorption:

Räume im Musikkontext erfordern insgesamt akustische Maßnahmen, die ein ausgewogenes, detailliertes Timbre und ein präzise ausbalanciertes Abklingen erzeugen. Räume in musikalischen Umgebungen sind sehr unterschiedlich, so dass es für jedes Projekt eine maßgeschneiderte Lösung geben muss. 

Spezifikationsempfehlungen:

Da verschiedene Veranstaltungsorte im Musikkontext unterschiedliche, spezifische Zwecke haben, sollten sie eine Kvadrat Acoustics Lösung erhalten, die so individuell ist wie der Veranstaltungsort. Räume, die für Musik geschaffen wurden, verfügenhäufig über eine besondere Frequenzbandabsorption. Diese ist in der Regel entweder auf den niederfrequenten Bereich ausgerichtet, als Zusatz zu einer breiten Palette von porösen Absorbern, oder verwendet dickere Absorber, Membranen oder Diffusoren, die einen Teil der hochfrequenten Energie reflektieren. 

  • Ein Konzertsaal oder ein Theater profitiert in der Regel von stärkerer Absorption, während ein klassischer Veranstaltungsort oder ein Proberaum eher Diffusivität als Absorption benötigt.
  • Auch Musikstudios profitieren von einer hohen Absorption, wobei der Schwerpunkt auf den tiefen Frequenzen und der richtigen Platzierung der Breitbandabsorption liegt, je nach Lautsprechern oder Mikrofonen. Jedoch ist es auch wichtig, das Ambiente des Raumes zu berücksichtigen.
  • Für Konzertsäle ist eine Berechnung von Verteilungsmustern erforderlich, die über die Platzierung von Absorbern im Raum hinausgeht.
  • Kinos benötigen eine besondere Kombination aus Breitband- und Tieffrequenzabsorption, um den optimalen Sound für das Kinoerlebnis zu erreichen. Es sollte eine Lösung mit einem hohen Grad an übergreifender, erweiterter Breitbandabsorption und Tieftonabsorption an den Deckenseiten und Rückwänden in Betracht gezogen werden.
  • Wenn es um Musik geht, sind sowohl subjektive Maßstäbe wie Geschmack als auch objektive Überlegungen wie Möblierung wichtig.

Hotel

Übliche Ausrichtung der Schallabsorption:

Hotels benötigen eine Akustik, die Komfort und Privatsphäre schafft. Dies gilt sowohl für private Räume als auch öffentliche Bereiche. Hotels besitzen viele verschiedene Bereiche, die unterschiedliche Arten akustischer Maßnahmen erfordern. 

Spezifikationsempfehlungen:

Hotels besitzen viele verschiedene Arten von Räumen, die von unterschiedlichen Arten von Kvadrat Acoustics Lösungen profitieren. Der Fokus liegt dabei auf Geräuschabschirmung mit einem gewissen Grad an Absorption.

  • Flure und Treppenhäuser profitieren von Teppichböden und einem gewissen Maß an Absorption an Wänden oder Decken. So wird Tritt- und Sprachschall an der Ausbreitung gehindert.  

  • Speisesäle/Restaurants/Lobbys profitieren von einer hohen Absorption, um gute Verständlichkeit, Komfort und Privatsphäre am Tisch zu gewährleisten. Durch geeignete akustische Maßnahmen kann der Raum für gelegentliche Konzerte oder Veranstaltungen nutzbar gemacht werden. Die Absorption sollte hauptsächlich an den Decken, kann aber auch lokal an Wänden angebracht werden. Die Akustik des Raumes wird auch dadurch beeinflusst, wie viele und welche Art von Möbeln sich darin befinden.

  • Wellnessbereich/Fitnessraum/Schwimmbad sollten mit einem hohen Grad an Absorption an Wänden oder Decken ausgestattet werden, um Lärm zu reduzieren und Komfort, Wärme, Verständlichkeit und Privatsphäre zu schaffen. 

  • Privaträume profitieren von einem niedrigeren Grad an Absorption. Diese kann in kleineren Räumen auf dekorative Weise eingesetzt und in größeren Räumen verstärkt werden, insbesondere in weitläufigeren Räumen mit höheren Decken und/oder offenen Grundrissen.

  • Der Empfangsbereich profitiert von einer gewissen Absorption, um die Nachhallzeit zu reduzieren und Verständlichkeit im Nahbereich und Komfort zu gewährleisten.

  • Konferenzräume profitieren von einer erheblichen Absorption an großen Teilen der Decken und einigen Teilen der Wände. So lassen sich optimale Verständlichkeit,  Besprechungsqualität und eine bessere Leistung von Audiosystemen erreichen.