Recyceln

Die Lösungen von Kvadrat Acoustics zielen auf eine optimale Ausgewogenheit zwischen Recycelbarkeit, Langlebigkeit und Funktionalität ab. Sie eignen sich daher bestens für Architekten und Designer, die die Nachhaltigkeit von Gebäuden optimieren möchten.

Die Paneele sind so konzipiert, dass sie sich leicht demontieren lassen. Sie sind daher leichter zu recyceln und die Nutzungsdauer der einzelnen Komponenten verlängert sich. Damit nur noch minimal Abfall entsteht, lassen sich die Paneele in Einzelmaterialien dreier Recyclingkategorien zerlegen: Metall, Textilien, Mineralwolle*. Des Weiteren gibt es keinen Kleber oder andere Rückstände, die das Trennen der Materialien erschweren. 

Die Paneele sind zu 80,15 % recycelbar und unsere Lieferanten haben das Ziel, bis 2024* alle Materialien recycelbar zu machen. 

*Quelle: Aarhus Affaldsvarme

Demontieren Ihrer Soft Cells Paneele

Die Paneele sind so konzipiert, dass sie sich leicht demontieren lassen. Die demontierten Paneele können nach Materialtyp sortiert und dem Recycling zugeführt werden. Wir stellen Ihnen eine Anleitung für die Demontage unserer Paneele bereit.

Recycling Ihrer Soft Cells Paneele

Das Design der Soft Cells Paneele ist auf einfaches Recycling ausgerichtet. In unserem Recycling-Leitfaden erfahren Sie, wie Sie die Paneele demontieren und die Materialien sortieren, sodass diese in neuen Produkten wiederverwendet werden können. Recyclingeinrichtungen unterscheiden sich je nach Land und Region. Wenden Sie sich an die entsprechenden Stellen vor Ort, um sich über die verfügbaren Optionen zu informieren.

Textilrücknahmekonzept 

Wir ermutigen unsere Kunden stets dazu, Alttextilien in ihrem lokalen Markt verantwortungsvoll zu recyceln. Um diejenigen in der EU zu unterstützen, die keine Möglichkeit haben, das Recycling von Textilien vor Ort zu organisieren, haben wir in Zusammenarbeit mit Kvadrat Really ein Textilrücknahmekonzept eingeführt.

Senden Sie dazu einfach Ihre alten Textilien an die Kvadrat Really Produktion in Dänemark. Wir recyceln die Fasern zu zeitlosen, langlebigen neuen Verbundplatten und Tischplatten auf Textilbasis.

Ressourceneffizienz steigern, Emissionen senken

Unser Konzept zur Textilrücknahme führt zu geringeren CO2-Emissionen als die Verbrennung von Textilien an Orten, an denen ein Recycling nicht möglich ist. Wir können dies belegen, denn wir haben den Unterschied im CO2-Fußabdruck beim Transport von 1 kg Stoffen von einem beliebigen Ort in der EU zu Kvadrat Really im Vergleich zu den CO2-Emissionen berechnet, die bei der industriellen Verbrennung entstehen.

Zirkuläre Verarbeitung

Die Materialien für Kvadrat Really stammen von Alttextilien. Diese stammen aus Produktionsabfällen und Resten aus industriellen Wäschereien, der Modeindustrie sowie aus der Produktions- und Lieferkette von Kvadrat.

Die zurückgenommenen Textilien werden in Dänemark nach Farbe sortiert und wieder zerkleinert. Anschließend werden die Fasern entweder Standardprodukten beigemischt oder als Basis für Kvadrat Really Materialien der nächsten Generation verwendet.