Tatler

 
Architektur/Design
COLLECTIVE Studio

Standort
Hongkong, China

Eröffnung
2021
 
Innenausstattung
Sofa und Soft Cells Akustikpaneele an den Wänden und an der Decke mit Steelcut Trio 3 bezogen

Vorhang im Besprechungsraum aus Melu Acoustic

 
 

Am Herzschlag der High Society

Am asiatischen Hauptsitz von Tatler, einem luxuriösen Medienunternehmen, kommen Lösungen von Kvadrat Acoustics sowie Bezugsstoffe und akustische Vorhänge von Kvadrat zum Einsatz. Das internationale Architekturstudio COLLECTIVE entwarf den neuen Hauptsitz von Tatler Asia, der im ehemaligen Industrieviertel Wong Chuk Hang auf Hongkong Island entstand.

Zur Geräuschminimierung und Vereinfachung der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen des Büros kamen Lösungen von Kvadrat Acoustics zum Einsatz: Die Soft Cells Akustikpaneele sind mit Steelcut Trio 3 in zwei verschiedenen Farbtönen bezogen.

In den Besprechungsräumen befinden sich Soft Cells Akustikpaneele an den Decken und Vorhänge aus dem Kvadrat Textil Melu Acoustic an den Fenstern. In den schalldichten Kabinen sind Soft Cells an Decken und Wänden angebracht, um akustische Privatsphäre sicherzustellen. 

Betty Ng, Gründerin und Leiterin von COLLECTIVE: „Aufgrund der Art der journalistischen Arbeit, die bei Tatler geleistet wird, war es einerseits wichtig, Möglichkeiten für spontane Meetings und eine Atmosphäre der Offenheit zu schaffen, andererseits waren auch private Arbeitsbereiche und ruhige Besprechungsräume unverzichtbar.“

Im multifunktionalen, begrünten Sitzbereich, der zum Essen, für Meetings und Veranstaltungen genutzt werden kann, ist eine 20 Meter lange Bank mit Steelcut Trio bezogen. Dieses Statement-Möbel schlängelt sich entlang eines Arrangements aus Grünpflanzen und schafft so geschwungene Sitznischen.

Die Kvadrat Textilien, die in den Räumlichkeiten des Tatler Hauptsitzes zum Einsatz kommen, sind in Grau- und Blautönen gehalten, die mit dem Meer, dem Himmel und dem nahegelegenen, üppig bewachsenen Bennett’s Hill harmonisieren. Sie stehen für ein Innenraumfarbkonzept, das einen ästhetischen Kontrast mit der natürlichen Außenumgebung und den reflektierenden Aluminiumelementen im Inneren entstehen lassen soll.

 

Bildnachweise: Kevin Mak / Studio1km