Interlace

Interlace ist ein heller, transparenter weicher Vorhang mit einem auffälligen, unregelmäßigen organischen Ausdruck. Der von Karin An Rijlaarsdam entworfene Vorhang zeigt die feinen Unregelmäßigkeiten natürlicher Oberflächen und ist inspiriert von den Handwerkskünsten, Traditionen und Landschaften von Grand-Bassam, Elfenbeinküste.

Interlace ist das Ergebnis umfangreicher Forschungen über Webtechniken und mäandernde Linien, die sich nie kreuzen. Er verfügt über sanft gewellte Linien, die an handgefertigte Strukturen und Geflechte erinnern, die sich über seine Oberfläche winden. Da diese Linien aufgrund der Dichte der Bindung entstehen, ist der Vorhang eine Zwischenform aus einfarbigem und gemustertem Design.

Durch die unterschiedliche Dichte in der Bindung weist Interlace eine außergewöhnlich leichte, offene Struktur auf. Interessanterweise überrascht der Vorhang mit immer neuen Ausdrücken, je nachdem, ob er zugezogen oder offen ist. Zur Seite gezogen wirken die Linien gleichmäßig, aber im zugezogenen Zustand entstehen neue Unregelmäßigkeiten bei den Linien.

  • Lichtechtheit {{site.selectedConfiguration.lightFastness}}
  • Reinigung und Pflege PBCED
  • Einlaufquote 1 / 1 %
  • Hergestellt in Italien
  • Nachhaltigkeit Greenguard Gold
Performance
  • Lichtechtheit {{site.selectedConfiguration.lightFastness}}

    Lichtechtheit beschreibt die Farbbeständigkeit von Textilien bei Lichteinwirkung. Um den Grad der Lichtechtheit festzustellen, werden die Muster zeitlich begrenzt künstlichem Tageslicht ausgesetzt.

    Die Bewertungsskala reicht von 1 bis 8, wobei 8 die Bestnote ist. Die Lichtfestigkeit verdoppelt sich mit jeder Stufe, das bedeutet das gleiche Maß an Ausbleichung dauert doppelt so lange.

  • Lichtdurchlässigkeit {{site.selectedConfiguration.lightTransmission}}%

    Der Lichttransmissionsgrad gibt die Menge des sichtbaren Lichts, das den Stoff durchdringt in Prozent an. Dicht gewebte Textilien in dunklen Farben verfügen typischerweise über einen niedrigen Transmissionsgrad, während dünne, lose gewebte Stoffe generell mehr Licht durchlassen.

  • Brandprüfungen AS/NZS 1530.3 • NFPA 701 • BS 5867 part 2 type B • EN 13 773 class 1 • DIN 4102 B1 • SN 198 898 5.2 • NF P 92 507 M1 • IMO FTP Code 2010 Part 7 • EN 13501-1, B-s1, d0 • UNI 9177 Classe 1 • JIS L 1091 A-1 D • CAN ULC S109

    Anforderungen an die Flammbeständigkeit von Textilien ist abhängig von ihrer Anwendung und den regionalen Bestimmungen. Unsere Textilien erfüllen die Anforderungen der meisten internationalen Regulierungen und werden ebenfalls auf eine Reihe regionaler Standards getestet.

  • Marine Anwendung
  • Schwer entflammbar
  • Brandverhalten
  • Scheuerfestigkeit trocken/nass
  • ¿ Farbechtheit
Pflege
  • Reinigung und Pflege:
    PBei max. 30°C waschen, Schonwaschgang
    BNicht bleichen
    CTrocknen im Wäschetrockner nicht möglich
    ENicht heiß bügeln (max. 110°C), Vorsicht beim Bügeln mit Dampf
    DProfessionelle Reinigung mit Trichlorethan, normal
Eigenschaften
  • Hergestellt in: Italien
  • Garantie: 10 Jahre
  • Greenguard Certification
  • Einlaufquote: ca. 1 / 1 %
  • Waschladung: Halb voll
  • Farbunterschiede: Unterschiede können vorkommen
  • Stücklänge: ca. 48 m (ca. 52 Yards)
  • Transparency: Transparent
  • Nachhaltigkeit: Greenguard Gold
Downloads
Performance
  • Lichtechtheit {{site.selectedConfiguration.lightFastness}}

    Lichtechtheit beschreibt die Farbbeständigkeit von Textilien bei Lichteinwirkung. Um den Grad der Lichtechtheit festzustellen, werden die Muster zeitlich begrenzt künstlichem Tageslicht ausgesetzt.

    Die Bewertungsskala reicht von 1 bis 8, wobei 8 die Bestnote ist. Die Lichtfestigkeit verdoppelt sich mit jeder Stufe, das bedeutet das gleiche Maß an Ausbleichung dauert doppelt so lange.

  • Lichtdurchlässigkeit {{site.selectedConfiguration.lightTransmission}}%

    Der Lichttransmissionsgrad gibt die Menge des sichtbaren Lichts, das den Stoff durchdringt in Prozent an. Dicht gewebte Textilien in dunklen Farben verfügen typischerweise über einen niedrigen Transmissionsgrad, während dünne, lose gewebte Stoffe generell mehr Licht durchlassen.

  • Brandprüfungen AS/NZS 1530.3 • NFPA 701 • BS 5867 part 2 type B • EN 13 773 class 1 • DIN 4102 B1 • SN 198 898 5.2 • NF P 92 507 M1 • IMO FTP Code 2010 Part 7 • EN 13501-1, B-s1, d0 • UNI 9177 Classe 1 • JIS L 1091 A-1 D • CAN ULC S109

    Anforderungen an die Flammbeständigkeit von Textilien ist abhängig von ihrer Anwendung und den regionalen Bestimmungen. Unsere Textilien erfüllen die Anforderungen der meisten internationalen Regulierungen und werden ebenfalls auf eine Reihe regionaler Standards getestet.

  • Marine Anwendung
  • Schwer entflammbar
  • Brandverhalten
  • Scheuerfestigkeit trocken/nass
  • ¿ Farbechtheit
Pflege
  • Reinigung und Pflege:
    PBei max. 30°C waschen, Schonwaschgang
    BNicht bleichen
    CTrocknen im Wäschetrockner nicht möglich
    ENicht heiß bügeln (max. 110°C), Vorsicht beim Bügeln mit Dampf
    DProfessionelle Reinigung mit Trichlorethan, normal
Eigenschaften
  • Hergestellt in: Italien
  • Garantie: 10 Jahre
  • Greenguard Certification
  • Einlaufquote: ca. 1 / 1 %
  • Waschladung: Halb voll
  • Farbunterschiede: Unterschiede können vorkommen
  • Stücklänge: ca. 48 m (ca. 52 Yards)
  • Transparency: Transparent
  • Nachhaltigkeit: Greenguard Gold
Downloads
{{ 'Labels.Kvadrat.Client.ProductDetail.Previews.Designer' | translate }}
Pflegeanleitungen für Vorhangstoffe

Um beste Optik und Langlebigkeit zu garantieren, sollten alle Vorhangstoffe regelmäßig gereinigt werden. Staub und Schmutz tragen zur Materialabnutzung bei und beeinträchtigen die brandhemmenden Eigenschaften von Textilien.

  • Regelmäßige Pflege

    Falls möglich empfehlen wir, die Vorhänge einmal jährlich zu waschen. Bei stärkerer Beanspruchung sollte entsprechend öfter gewaschen werden. Alle Vorhangstoffe von Kvadrat und Kinnasand sind mit Pflegeetiketten ausgezeichnet. Wir empfehlen für alle Artikel, bei denen laut Pflegehinweis eine Wäsche möglich ist, grundsätzlich ein Feinwaschmittel ohne optischen Aufheller. Um etwaige allergische Reaktionen zu vermeiden, sollten nur Waschmittel ohne Zusatz von Bleichmitteln, Parfüm oder Farbstoffen verwendet werden. Bitte berücksichtigen Sie bei der Verarbeitung unserer Stoffe eine Einlaufquote von 1 – 3 %. Für ausführlichere Informationen kontaktieren Sie bitte ein professionelles Reinigungsunternehmen. Diese Unternehmen können auch bei der fachgerechten Erstellung von Pflegeprogrammen und -plänen behilflich sein, die zur Erhaltung eines guten Raumklimas und zur Langlebigkeit der Textilien beitragen.