Architektur/Design
Anne Boysen

Standort
Kopenhagen, Dänemark

Einführung
Herbst 2021

Innenausstattung
Boysen verwendete Solid Textile Board mit Melaminbeschichtung in Cotton White und Cotton Blue.

Mit einer schlichten, dynamischen und attraktiven Form hat Anne Boysen Kvadrat Really Melamine neues Leben eingehaucht und sich dabei Inspiration aus der Welt der Architektur geholt.
„This is Really Module“ ist eine 360-Grad-Ansicht des Materials, das Architekt:innen, Designer:innen und Hersteller:innen mit einem natürlichen Interesse an Linien und Formen gleichermaßen ansprechen wird.
 
Das modulare Design fungiert im Showroom von Kvadrat als lebendige Materialbibliothek. Es baut auf dem Nachhaltigkeitsnarrativ auf und präsentiert neue Denkansätze in Bezug auf Konstruktion und Recycling. 
 
Eine lebendige Materialbibliothek
Die Materialbibliothek besteht aus drei Modulen, die in skulpturaler, interaktiver Weise arrangiert sind und dank integrierter Funktionalität als Ablagemöglichkeit, Schublade und Regal dienen. Auf den ersten Blick mag das Design sehr schlicht wirken, bei genauerem Hinsehen jedoch erschließen sich die einzigartigen Qualitäten von Really. 
 
Die Materialbibliothek lädt Showroom-Besucher:innen dazu ein, die Festigkeit und die Eigenschaften von Really zu prüfen und sich in Bezug auf Verwendung und Verarbeitung der neuen Textilplatten mit Melaminbeschichtung inspirieren zu lassen. 
 
„Das Modul präsentiert in schlichter, geometrischer Form die verschiedenen verfügbaren Verarbeitungsoptionen, denn Really eignet sich tatsächlich für alles von Schränken und gefalteten Konstruktionen bis hin zu Regalen und Tischen. Mein Credo ist es, das Komplexe schlicht und verspielt zu gestalten.“ – Anne Boysen, Architektin 
 
Zu den Techniken, die für das modulare Design zum Einsatz kommen, zählen das Schneiden mit Kreissägen, das Fräsen mit CNC-Maschinen und durchgehende Faserverbindungen. Als grafisches Element und Blickfang werden auch Kontrastkanten integriert. Aus welchem Blickwinkel man das skulpturale Arragement auch betrachtet, es ergeben sich stets neue, interessante Perspektiven. Die Volumen sind Teil einer gemeinsamen Form aus Abhängigkeiten und Zusammenhalt, die sowohl ausgewogen als auch dynamisch sein können, und dazu einladen, den Blick in Kvadrat Really zu vertiefen.
 
Ein flexibles, nachhaltiges Design
Als Architektin und Designerin ist Anne Boysen zutiefst fasziniert von Materialien und deren einzigartigen Eigenschaften, ihrer Geschichte und ihrer Ästhetik. Der Kreislaufgedanke, der hinter Really steht, spiegelt sich im modularen Design wider. 
 
Um eine optimale Verwertung zu ermöglichen und unnötigen Abfall zu vermeiden, ist die Größe der Module auf die der Textilplatten abgestimmt, wobei dies die Nutzbarkeit des fertigen Designs in keinster Weise beeinträchtigt. Die Module lassen sich auch mit neuen Melaminbeschichtungen versehen und können somit als Ressource im Kreislauf verbleiben. 
 
Das Design bietet darüber hinaus ein Höchstmaß an Flexibilität. Die Module lassen sich überkreuz kombinieren und auf unzählig viele Weisen erweitern, angefangen von kleinen Einheiten bis hin zu skulpturalen Raumtrennern in Geschäften oder Bürolandschaften. Für eine kunstvolle Inszenierung kann auch zwischen geschäftlicher und funktionaler Nutzung abgewechselt werden. Der gemeinsame Nenner ist immer das modulare, flexible, geräumige und verspielte Konzept in Kombination mit nachhaltigem Design. All dies gemeinsam bringt die Quintessenz von Kvadrat Really auf den Punkt.
 
Über Anne Boysen
Anne Boysen ist Architektin und Möbeldesignerin. 2012 eröffnete sie das Anne Boysen Studio. Sie arbeitet im Spannungsfeld zwischen Design, Kunst und Architektur, wobei sie Materialien gerne intensiv untersucht, um deren Potenzial für ästhetische Erfahrungen voll und ganz nutzbar zu machen. Anne Boysen möchte das Komplexe einfach und zugänglich gestalten. Dafür entwirft sie Designs, die Menschen bewegen und die über Form und Funktion hinauswachsen. 

{{ 'Labels.Kvadrat.Client.ProductDetail.Previews.MoreProductsByDesigner' | translate }}