Kreativteam

Die eleganten Möbel- und Vorhangstoffe der SAHCO Kollektion, die klassisches Design und Innovation vereinen, haben die Herzen eines anspruchsvollen internationalen Publikums erobert. Die üppigen Strukturen und raffinierten Details der Kollektionen sind in vielen schönen Wohnungen zu finden. Die 2018 ernannte Design-Direktorin Anna Vilhelmine Ebbesen möchte Sahcos Vision mit Hilfe einer Reihe berühmter Designer, darunter der belgische Architekt und Designer Vincent Van Duysen, fortsetzen, indem sie zeitgenössische Textilien entwirft, die von zeitloser Attraktivität und raffiniertem Geschmack sprechen. 

Anna Vilhelmine Ebbesen, Design Direktorin

Anna Vilhelmine Ebbesen ist seit 2011 bei Kvadrat. Im Juni 2018 hat sie die Funktion als Design Direktorin bei Sahco und Leiterin der Abteilung Design Consumers übernommen. Seit 2012 arbeitet sie eng mit Raf Simons zusammen und war die treibende Kraft hinter der Entwicklung der sehr erfolgreichen Kollektion von Kvadrat/Raf Simon.

Mit einem Master-Abschluss in Textildesign an der Kolding Designskole im Jahr 2011 begann Anna Vilhelmine Ebbesen im selben Jahr ihre Karriere als Design-Koordinatorin in der Abteilung Produktentwicklung in Kvadrat.

Als Design Director Sahco und Leiterin der Abteilung Design Consumers bei Kvadrat ist Anna Vilhelmine Ebbesen für die Entwicklung neuer Textilien und Accessoires für den privaten Wohnbereich in enger Zusammenarbeit mit externen Designern und Herstellern verantwortlich. Inspiriert von Kunst und Mode, hat sie einen tiefen Einblick in die Entwicklung von Garnen und Textilien, der sich in ihrem Umgang mit Farben, Texturen und Materialien zeigt.

Zusammen mit dem Modedesigner Raf Simons war sie für die Produktentwicklung der begehrten Linie Kvadrat/Raf Simons verantwortlich. Sie hat einen zeitgenössischen Ansatz mit einem Auge für elegantes und zeitloses Design.

Designer

Ulf Moritz

Eigentlich wollte Ulf Moritz, als er sich 1957 an der Textilingenieurschule in Krefeld einschrieb, Modedesign studieren.

Doch wie der Zufall es so will, landete er versehentlich bei Professor Muche, dem ehemaligen Leiter der Weberei am Dessauer Bauhaus. Ulf Moritz war vom ersten Moment an fasziniert. Er studierte die 'Einheit von Kunst und Technik' – eine Vorgabe, die Walter Gropius am Bauhaus zur obersten Maxime erklärt hatte. Gropius war prägend für Ulf Moritz. Nach Abschluss seines Studiums bei Muche, mit einem Aufenthalt bei einem Schweizer Stoffhersteller und der niederländischen Weberei, suchte sich der Freigeist Amsterdam als Wahlheimat aus. Hier eröffnete er 1970 sein eigenes Studio. Moritz ist ein Allround-Talent. Er designt Teppiche, Möbel, avantgardistische Wandverkleidungen und Porzellan. Dafür erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und internationale Preise. Ulf Moritz wurde 2004 als „Honorary Royal Designer for Industry“ ausgezeichnet, eine Auszeichnung, die nur wenige, in den Niederlanden arbeiteten Designer erhalten. Als Professor für Textildesign an der Designakademie in Eindhoven sorgt der Virtuose dafür, dass auch zukünftige Generationen lernen, Stoffe auf neue Art und Weise zu interpretieren.

Vincent Van Duysen

Vincent Van Duysen wurde 1962 in Lokeren, Belgien, geboren.
Er besuchte die Architekturschule am Architekturinstitut Saint-Lucas in Gent und gründete 1990 sein Designstudio in Antwerpen.

Es besteht eine starke Beziehung zwischen Van Duysens Entwürfen und seinen Architekturprojekten - er wählt die Entwicklung von Möbeln und Objekten aus einer architektonischen Perspektive, wobei er eher räumliche Beziehungen als Formen schafft. Als maßstabsgetreue Interpretation seines architektonischen Werks schafft Van Duysen Stücke, die ein Gefühl von Reinheit und Essentialismus vermitteln und dennoch taktil und geerdet bleiben.

In der Folge beziehen sich viele der Entwürfe auf wesentliche Formen, Tradition oder bekannte Meisterwerke, die Van Duysen durch eine zeitgenössische Linse neu definiert. Die Ausgewogenheit von Form und Proportionen - ohne dabei Haltbarkeit, Funktion und Komfort außer Acht zu lassen - ist entscheidend für den Designprozess.

Die Verwendung von reinen und taktilen Materialien führt zu einem klaren und zeitlosen Design. Eine Architektursprache, die vor Ästhetik nicht zurückschreckt, sondern sich Mode und Trends widersetzt. Van Duysen greift diese emotionalen Aspekte auf, um "die Kunst des Lebens" zu feiern.

Schon als junger Architekt war eine der ersten Stoffmarken, die ich für meine Innenausstattungsprojekte verwendete, Sahco. Ich erinnere mich sehr gut daran, dass ich einige Textilien aus schön gefärbter Wolle für die von mir damals entworfenen maßgefertigten Möbel verwendete.

Ich hatte immer eine tiefe Affinität zu Stoffen, die aus der tiefen textilen Tradition, die wir hier in Flandern haben, stammt, aber es ist auch darauf zurückzuführen, dass mein Vater in einem Textilgeschäft tätig war. Ich verwende in meinen Projekten viele natürliche, haptische und warme Materialien, das ist der Grund, warum Stoffe in meiner Arbeit eine sehr dominierende Rolle spielen'. 


Von 2018 bis 2020 arbeitete Vincent Van Duysen an der Seite von Anna Vilhelmine Ebbesen als Art Director für Sahco.