Simone Giuseppe Uggeri ist Business Analyst bei Kvadrat. Er war am Aufbau des neuen Business Analytics Teams beteiligt und hat das Projekt Data Ambassador gestartet.

„Man geht in eine Abteilung, stellt eine Frage, erhält sofort eine Rückmeldung und kann ein Problem sehr effizient lösen. Dieses sehr gemeinschaftsorientierte Umfeld mit flachen Hierarchien ist bei der Lösung von Problemen und der Weiterentwicklung des Unternehmens sehr hilfreich.“

F: Was macht deiner Meinung nach Kvadrat als Arbeitsplatz aus?

Kvadrat hat eine flache Hierarchie, die zur Beschleunigung der Prozesse beiträgt. Obwohl wir wachsen, gibt es bei uns eine echte und vertraute Art der Interaktion. Man geht in eine Abteilung, stellt eine Frage, erhält sofort eine Rückmeldung und kann ein Problem sehr effizient lösen. Dieses sehr gemeinschaftsorientierte Umfeld mit flachen Hierarchien ist bei der Lösung von Problemen und der Weiterentwicklung des Unternehmens sehr hilfreich. Wie alles hat natürlich auch dies seine Nachteile, die aber meiner Meinung nach die Vorteile nicht aufwiegen.

F: Wie kannst du dein Potenzial bei Kvadrat voll entfalten?

Ich habe das Gefühl, dass ich mich enorm weiterentwickle, insbesondere seit ich Teil des Business Analytics Teams bin. Wir gründeten eine Abteilung, die es vorher nicht gab, und ich lernte Business Analytics von der Pike auf.

Da mir mein Manager viel Vertrauen und Freiheit schenkt, kann ich mein Potenzial voll ausschöpfen. Natürlich setze ich Prioritäten und erledige meine Aufgaben im Sinne des Unternehmens, aber gleichzeitig kann ich sie in völliger Freiheit erledigen. Solange die Werte und Prioritäten des Unternehmens und anderer Menschen respektiert werden, kann man sich auf das konzentrieren, was einen am meisten interessiert.

F: Was bereitet dir bei der Arbeit Freude?

Ich liebe es zu sehen, wie Menschen sich entwickeln. Im März haben wir ein Projekt mit dem Namen „Data Ambassador Program“ gestartet, bei dem wir Leute gefragt haben, ob sie die Datenumstellung ihres Teams weltweit leiten wollen. Anfangs war der Plan, 10–15 Mitarbeiter einzustellen, jetzt haben wir ein Team von 46 Mitarbeiter*innen. Es ist spannend zu sehen, wie diese Menschen ihre Fähigkeiten und Perspektiven erweitern.

Aufgaben wie diese bereiten mir Freude. Sie zeigen, dass wir dem Unternehmen einen Nutzen bringen, indem wir den Menschen neue Werkzeuge an die Hand geben und ihnen die Möglichkeit geben, neue Fähigkeiten zu entdecken und zu erwerben.

F: Wie funktioniert das Data Ambassador Program?

An dem Data Ambassador Projekt nehmen Botschafter aus jeder Abteilung und aus jeder Region teil. Wir haben Teilnehmer aus Italien, den Niederlanden, Japan, den USA und anderen Ländern. Das Programm ermöglicht den Teilnehmern, länderübergreifend zu interagieren und zu kommunizieren.

In der Data Ambassador Gruppe können wir uns gegenseitig bei der Lösung von Problemen helfen und über verschiedene Abteilungen hinweg dieselben effektiven Lösungen verwenden. Es ist toll, Feedback von so vielen verschiedenen Menschen zu bekommen und dann eine gemeinsame Basis zu finden, die weltweit funktioniert.